Schritt für Schritt zum Glück

Das Gesetz der Anziehung

Um ein schöneres wundervolleres Leben zu leben muss man seine eigene Gefühlsfrequenz anheben. Hat man sich nun tatsächlich ganz bewusst dazu entschieden, wirklich glücklich zu sein und ein wunderbares Leben zu führen, so ist es sehr hilfreich zu wissen, dass die Anhebung der eigenen Frequenz eher selten schlagartig geschieht, sondern viel eher schrittweise. Dieser Hinweis soll dazu dienen, dass man nicht die Hoffnung verliert. Negativ-Phasen gehören eben zum Wachstum der eigenen Persönlichkeit. Dennoch sollte das Leben überwiegend angenehm und schön sein oder?!?! Der Weg ist das Ziel- "Genieße jeden noch so kleinen Schritt an Positivität und genieße den Weg- Das Hier und Jetzt!" Denn genau dadurch entwickelt sich das Leben in Richting Harmonie. Jeder Schritt zählt!  (Zudem verursacht das *Glücklichsein* beste körperliche Gesundheit.)

 

Nur weil sich vielleicht der Wunsch noch nicht erfüllt hat, heißt das keinesfalls, dass sich die Dinge nicht schon verbessert hätten, denn sie verbessern sich eben Schritt für Schritt. Eine Auszeit, ein Urlaub, ein Schläfchen, eine Meditation, eine Ablenkung neutralisiert unliebsame Emotionen im eigenen Energiefeld und nun geschieht ganz automatisch eine Schritt-für-Schrittweise Anhebung der eigenen Frequenz, welche uns in Form bspw. von einem positiveren Gedanken oder positiveren Idee begegnet. Wenn man es aufmerksam beobachtet, werden einem die positiveren Ereignisse auch auffallen. Im gesamten Umfeld kann man Verbesserungen, wenn auch erstmal nur kleinere, wahrnehmen.

Eine Auszeit von mind. 10 Min. an jedem Tag, um inne zu halten oder indem man sich auf seinen Atem konzentriert, wirkt tatsächlich Wunder. Wenn möglich, ist eine ganze Stunde Mittagsschlaf an jedem Tag , ebenfalls sehr zu empfehlen.  

 

Die Verbesserung der eigenen Lebensumstände bedarf einiger Zeit, je nachdem- von einigen Tagen bis hin zu mehreren Monaten. Man merke sich außerdem Folgendes: In jedem Augenblick, in welchem man keine negativen Gedanken hat, hebt sich die eigene Frequenz automatisch an. Hinzu kommt natürlich das Wertschätzen der aktuellen Situation. In Momenten der Stille oder nach einer kleinen Pause, fällt es einem schon sehr viel leichter, seine Gedanken bewusst wieder auf Positives auszurichten.

 

 

Sehr allgemeine Formulierung hierfür :

 

„Danke für meine Herausforderungen“

 

Grundsätzlich gilt, dass es keinen Stillstand gibt, sondern sich immer alles voran bewegt, eben Schritt für Schritt, Inspiration um Inspiration -vom Universum.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0